Home / Posts Tagged "Schultüte"

Selbst eine Schultüte nähen ist ganz einfach – wir zeigen es dir Schritt für Schritt!

Denn genähte Schultüten werden immer beliebter – und das aus gutem Grund:

Nach dem großen Tag verstaubt die Schultüte meist im Keller oder auf dem Dachboden. Aber nicht bei der Schultüte aus Stoff: Nach der Einschulung wird sie ganz einfach zum großen Kuschelkissen!

Du möchtest eine Schultüte nähen? Das brauchst du dazu:

Schritt für Schritt Anleitung zum eigenen Schnittmuster

Zur Veranschaulichung gibt es für die einzelnen Schritte Fotos in kleinerem Format. Für deine Schultüte hast du das Ganze dann einfach in einem größeren Maßstab.

Schritt 1: Länge messen und anzeichnen

Nimm dir den Bleistift zur Hand und ritze nahe der Spitze eine kleine Kerbe in den Schaft. Dort bindest du nun ca. 1 Meter Schnur fest. Dank der Kerbe kann die Schnur nicht verrutschen.

Falte dein Schnittmuster-Papier einmal mittig der Länge nach und lege es mit offenen Kanten nach oben vor dich. Jetzt hältst du den Bleistift am oberen Rand deines Rohlings an und spannst die Schnur gerade bis zur Spitze. Halte diesen Punkt gut fest oder markiere die Schnur dort mit einem Filzstift.

Nun markierst du dir an der gefalteten Kante deines Papiers einen Startpunkt und setzt dort mit dem Punkt auf deiner Schnur an. Halte den Punkt gut fest, spanne die Schnur und ziehe eine Kreislinie. Halte den Bleistift dabei möglichst senkrecht.

Schnittmuster Länge messen

Schritt 2: Umfang messen und anzeichnen

Den Umfang des Rohlings kannst du einfach mit der Schnur einmal um die obere Öffnung herum ausmessen und mit einem Strich auf deiner Schnur markieren.

Alternativ kannst du den Umfang mit dem Durchmesser berechnen: z.B. bei einem Durchmesser von 20cm x 3,14 = 62,8cm. Da die Schablone im Bruch liegt brauchen wir nur die Hälfte, also 31,4cm.

Mithilfe eines Maßbandes nimmst du diesen halben Umfang in deinen Schnurzirkel. Den Beginn hältst du dort an der geschlossenen Kante der Schablone an, wo die zuvor gezogene Kreislinie auf die Kante trifft. Nun ziehst du mit dem Bleistift eine Linie, die diese Kreislinie schneidet.

Umfang messen

Schritt 3: Schnittpunkte verbinden

Mit einem ausreichend langen Lineal verbindest du jetzt deinen Anfangspunkt mit dem Schnittpunkt deiner Kreislinien.

Dies ist bereits der Umriss deines Schnitt-Teils zum Nähen deiner Schultüte.

Wenn du zusätzliche Unterteilungen in deiner Schultüte möchtest, kannst du diese nach Lust und Laune mit Kreislinien in unterschiedlichen Radien einzeichnen.

Start- bzw. Mittelpunkt bleibt immer die untere Spitze deines Schnitt-Teils.

Länge anzeichnen

Schritt 4: Überstand für Krempe einzeichnen

Für eine 30cm hohe Krempe zum Verschließen deiner Schultüte brauchst du eine weitere Kreislinie:

Zunächst verlängerst du die zuletzt gezogene Verbindungslinie um mindestens 30cm.

Jetzt nimmst du deine ursprüngliche Länge zzgl. der 30cm in deinen Schnurzirkel und ziehst eine Linie, die die Bruchkante und die verlängerte Linie schneidet.

Dieses zusätzliche Kreis-Segment bildet dann deine Krempe.

Krempe anzeichnen

Schritt 5: Schnitt-Teile ausschneiden und auf Stoff übertragen

Jetzt kannst du die einzelnen Teile deines Schnittmusters aus unserer doppelt liegenden Schablone ausschneiden.

Im Anschluss platzierst du sie auf deinen Stoffen und fixierst sie mit Stecknadeln oder nutzt große Beilagscheiben aus dem Baumarkt als Gewichte.

Nun überträgst du die Schnittlinien auf den Stoff. Mit Schneidematte und Rollschneider kannst du auch direkt schneiden. Achtung: Dabei unbedingt an allen Kanten eine Nahtzugabe mit einrechnen!

Schultüte Schnittmuster

Schritt 6: Schultüte nähen und verzieren

Nachdem du deine einzelnen Schnitt-Teile entlang der Rundung rechts auf rechts zusammengenäht und eventuell abgesteppt hast, kannst du nach Herzenslust verzieren:

Ob Bügelmotive, Bommeln, Applikationen, Zackenlitze oder bunte Bommelborte – erlaubt ist, was den Kids gefällt und dabei gibt es kaum Grenzen!

Gerade beim Verzieren macht es sicher Spaß, gemeinsam mit dem baldigen Schulkind zu tüfteln und zu werkeln!

Um die Schultüte fertig zu stellen musst du nun nur noch die beiden langen, gerade Kanten rechts auf rechts zusammennähen und im Anschluss einmal wenden.

Jetzt kannst du den Rohling in die Hülle aus Stoff schieben, füllen und dann die Krempe mit einer Kordel oder Band zubinden.

Tadaaa – fertig ist deine Schultüte aus Stoff, genäht nach deinem eigenen Schnittmuster!

Verzierung Dino
Verzierung Lama

Schultüte Nähen: Zusätzliche Features

Natürlich kann der Schnitt mit zusätzlichen Features wie einem innenliegenden Tunnelzug oder einer doppelten Krempe ausgestattet werden, hier sind deiner Kreativität und Muse keine Grenzen gesetzt. Dieses kleine Tutorial kann dabei super als Grundlage dienen und jederzeit erweitert werden.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Nähen und freuen uns über eine Verlinkung auf unseren Social Media Kanälen – #nähdichglücklich und sei Teil der #schönerlebenfamilie!

Und wenn der große Tag der Einschulung dann vorbei ist, muss die geleerte Schultüte nicht zum trostlosen Staubfänger werden: Den Papp-Rohling entnehmen, die Stoffhülle mit Bastelwatte füllen, die Krempe zubinden oder sogar -nähen und fertig ist dein Kuschelkissen voller Erinnerungen!

Übrigens: Nützliche Geschenke und liebevolle Kleinigkeiten für den Inhalt deiner Schultüte findest du bei unseren Geschenkideen für Kids!

Kleiner Tipp zum Schluss: Auch für den ausgedienten Rohling haben wir eine weitere Verwendungsidee: Schultütenwichtel als Weihnachtsdeko! Für Inspiration rund um Geschenke oder Stoffe und Näh-Tutorials besuche gerne unsere passenden Blog-Kategorien: Geschenkideen oder Stoffe und Nähen!