Home / DIY  / DIY: { Cute Pillow } ein Kissen by Hang

DIY: { Cute Pillow } ein Kissen by Hang

Ihr braucht ein süßes Kissen, aber es soll so individuell

Ihr braucht ein süßes Kissen, aber es soll so individuell wie möglich sein? Kein Problem! Heute zeigt euch bei uns im Schöner Leben Journal die liebe Personal Bloggerin Hang wie ihr euer eigenes süße Kissen nähen könnt!  Und das ist noch nicht alles – auf Hangs Blog findet ihr noch viel DIYs, Beautytipps und interessante Storys aus dem Leben eines Blogger Mädchens!
Salut!
Das Einfachste, was man am Anfang beim Nähen Erlernen immer macht, sind Kissen. Aber wie ihr ein süßes, kitschiges „Cute Pillow“ selbst machen und individuell gestalten könnt, zeige ich euch in diesem Post – es geht super einfach und schnell!

Ihr benötigt für ein „Cute Pillow“:

 Und so macht ihr euer eigenes Kissen:

1. Zuerst schneidet ihr euren schlichten Stoff im Format des Füllkissens mit einer Nahtzugabe aus (meine Maße: 42cm x 42cm Stoff bei einem 40cm x 40cm Füllkissen) oder wenn ihr mit Füllmaterial arbeitet, wählt eine beliebigen, quadratische Größe. Auch den Zierstoff schneidet ihr in einem von euch gewählten Format aus. Achtet jedoch darauf, dass die Breite dem des anderen Stoffes gleicht, jedoch könnt ihr die Höhe nach Lust und Laune variieren (meine Maße: 42cm x 30cm).

16403807475_1380812c86_o
2. Schließlich befestigt ihr den Zier- auf den Einheitsstoff mit Stecknadeln, damit nichts beim Nähen verrutschen. Bei der Stelle, wo sich beide Stoffe treffen, klappt ihr die Kante um und steckt diese ebenfalls mit Nadeln ab, sodass keine Fransen mehr heraus schauen.
16216166478_70fe1111b1_o
3. Nun näht ihr im Geradstrich-Modus entlang des Zierstoffs, damit dieser auf dem Einheitsstoff befestigt wird. Achtet darauf, dass ihr die Naht anfangs und am Ende immer beim Geradstrich-Modus vernäht, also im Rückwärtsmodus nochmals einige Stiche darüber näht!
16402887942_2f4997951f_o
4. Dieser Schritt muss nicht dringend durchgeführt werden, doch wer sorgfältig arbeiten will, kann die Stoffe im Zickzack-Modus applizieren, damit keine Kanten abstehen. (Zwischenstand im nächsten Bild)
16216167248_ed674fd9eb_o
15783758033_d70b9fc743_o (1)
5. Daraufhin könnt ihr euren Kissen kreativ gestalten und nach eigenen Vorstellungen dekorieren. Ich entschied mich für die Spitze und nähte diese im Geradstrich-Modus auf den Stoff.
16402053141_a6c157cdc2_o
6. Nun dreht ihr beide Einheitsstoffe schön auf schön, sodass jeweils die Rückseite an der Außenseite zu sehen ist. Befestigt beides mit Stecknadeln und näht entlang der innersten Naht an den Kanten, sodass später kein Faden auf der Vorderseite zu sehen ist.
16402053851_59bf236cb3_o
7. Lasst unbedingt ein Loch zum Füllen beim Nähen aus und schließlich sieht die Kissenhülle umgedreht nun folgendermaßen aus. Ihr füllt nun diesen mit dem Füllkissen oder Füllmaterial aus.
15783759463_7d53baab51_o
8. Um das Loch zu schließen, steckt ihr nun die Enden des Stoffes umgeklappt mit Nadeln ab, sodass ihr entlang dieser Linie weiternähen könnt.
16403810955_fddf292879_o
9. Schließlich ist das Loch geschlossen und „Cute Pillow“ ist fertig!
16217579319_e403cbdd8e_o
Viel Spaß beim Nachbasteln 🙂 Ich würde mich über Bilder von euren Ergebnissen freuen!
%d Bloggern gefällt das: