Home / Posts Tagged "Rezept"

Gastbeitrag von Bloggerin Cynthia

Zur momentanen Jahreszeit sind leckere Rezepte einfach perfekt, um sich von den kalten Tagen abzulenken und sich im Haus zu beschäftigen. Denn was gibt es besseres als bei Regen und tristem Wetter im Warmen zu sitzen und sich mit Leckereien zu verwöhnen? Daher geht es auch bei unserem nächsten Gastbeitrag um ein leckeres Rezept! Cynthia schreibt seit 2014 auf ihrem Food-Blog Haferschleim & Hexenbein, denn das Kochen und Backen entspannt sie. Ihre köstlichen Rezepte sind meist einfach gehalten und mit Zutaten, die jeder zu Hause stehen hat! Deshalb hat sie für uns eine leckere Quiche gezaubert – wie man diese nachmacht, erfahrt Ihr hier.

„Ziegenkäsequiche“ von Cynthia

Eine Quiche […] wollte ich auch schon lange mal machen, doch ich hatte es immer noch nicht geschafft mir eine Quicheform zuzulegen. Klar, eine einfache Springform funktioniert auch, aber in einer Tarteform bzw. Quicheform sieht es doch so viel schöner aus. Dank Schöner Leben – Dein Lieblingsladen bin ich nun in Besitz einer wunderschönen hellblauen Quicheform, die dazu noch sehr robust ist und mir wahrscheinlich lange in der Küche helfen wird. Neben der Quicheform wanderten noch ein paar andere tolle Dekosachen in meinen Warenkorb. Alle Dekoelemente (bis auf das Besteck), die ihr in diesem Beitrag seht, stammen aus diesem Shop. Schaut mal vorbei.

[Die Zutaten und das entsprechende Rezept findet ihr hier.]

Besonders gut dazu schmeckt zum Beispiel ein Salat mit Nüssen und Himbeerdressing. Wie sieht es bei euch aus? Esst ihr auch so gerne Ziegenkäse oder Quiche? Vielleicht ja sogar beides? 🙂

Guten Appetit!

[…]

Ich habe folgende Artikel aus dem Shop Schöner Leben – Dein Liebelingsladen für diesen Beitrag verwendet […]: QuicheformTischdeckeSchneidbrett

Gastbeitrag von Bloggerin Anja

Habt ihr am 4.Advent denn schon was besonderes vor? Wie wäre es denn mit Weihnachtsplätzchen backen, wenn ihr bisher noch nicht in der Weihnachtsbäckerei rumgewerkelt habt. Denn es dauert nicht mehr lange, bis wir die Weihnachtszeit einläuten können! Und für die besinnliche Zeit sind doch leckere Plätzchen die perfekten Wegbegleiter im Alltag. Wie ihr ganz normale Backware mit wenig Aufwand aufpeppen könnt und einen individuellen Geschmack geben könnt, zeigt euch Anja in ihrem Post. Zudem gibt es noch besonders schöne Aufbewahrungstipps für eure Kekse! Ein weiterer Tipp ist auch einfach in unserem Shop oder im Werkverkauf zu stöbern. Denn auf alle Weinachtsstoffe und -deko gibt es momentan mit dem Gutscheincode „6ALTN7“ 20% Rabatt! Also schlagt noch schnell zu, bevor die Aktion zu Ende geht.

„Die Welt der schönen Dinge entdecken” von Anja

[…] Wer auf der Suche nach dem Ausgefallenen ist, wird im Schöner Leben Shop ganz sicher fündig. Von Kleinmöbeln, über Bettwäsche, zu Gardinen und außergewöhnlichen Tisch- und Küchenaccessoires ist hier vieles zu finden.

Gastbeitrag Anja

Dabei sind es nicht die Teile, die es überall zu finden gibt, sondern mit dem Touch zum Ausgefallenen. So habe ich zum Beispiel diese schöne Gebäckglocke* entdeckt, in welcher ich meine Plätzchen lagern werde.

Die Gebäckglocke aus Glas ist in einem zauberhaften Vintage-Stil gehalten und besticht durch ihr verspieltes Design. Der Fuß ist ziemlich hoch und geht in eine kleine Schale über. Hier ist Platz genug für meine leckeren Plätzchen. Damit diese geschützt sind, ist ein schöner Deckel dabei. Dieser ist nicht ganz klar, sondern hat ganz blasse Muster.

Plätzchen backen mit Himbeerzucker

Am Wochenende war dann auch schon das erste Plätzchen backen angesagt, weil meine Kinder mich die ganze Zeit geplagt haben, wann wir endlich backen. Also habe ich am Sonntag einen einfachen Plätzchen-Teig gemacht und die Kids haben mir beim Ausstechen und Verzieren geholfen.

Wir waren natürlich über und über mit Mehl bestäubt bis das letzte Blümchen ausgestochen war. Das Mehl habe ich seit neuestem ebenso wie den Zucker in einer schönen Keramik-Dose mit Holzdeckel* gelagert.

Gastbeitrag Anja

Gastbeitrag Anja

Plätzchen verzieren

Einen Teil der Plätzchen haben wir mit Himbeer-Zucker* verziert. Der passt besonders gut zu den ausgestochenen Herzchen. Der Himbeer-Zucker aus dem Schöner Wohnen Shop besteht aus Himbeergranulat sowie Zucker und alleine schon das Fläschchen sieht supersüß aus. Meiner Großen hat der Zucker übrigens auch ohne Plätzchen geschmeckt. Er ist sicher auch lecker, um einfach den Grießbrei oder die Milch zu versüßen.

Damit Ihr die leckeren Plätzchen nachbacken könnt, habe ich hier ein Rezept für Euch:

Gastbeitrag Anja

Gastbeitrag Anja Rezept

Gastbeitrag Anja Plätzchen

Der Schöner Leben Shop

Die Auswahl schöner Dinge im Shop ist sehr groß, vielfältig und die Preise moderat. Mir gefällt die liebevolle Auswahl verschiedenster Produkte für den kompletten Hausbereich. Außerdem sind auch einige ausgewählte Kleidungsstücke zu finden. Im Shop kann man ganz schnell durch die vielen Kategorien navigieren oder sich auch auf bestimmten Themenseiten wie z.B. Retro-Kitchen inspirieren lassen.

Die Bestellung im Shop war einfach und unkompliziert. Man kann per paypal, Visa- oder Mastercard sowie per Sofortüberweisung bezahlen. Die Ware wurde direkt am nächsten Tag verschickt und schon einen Tag später ist sie dank DHL unversehrt bei mir eingetroffen. […]

Gastbeitrag Anja

Gastbeitrag von Bloggerin Anna

Heute ist ein etwas anderer Post auf dem Blog zu finden, denn diesmal ist die Autorin des Beitrags Anna von The Anna Diaries. Sie stellt euch auf ihrem Blog Rezepte vor, die man bei einem entspannten Tapas Abend kochen kann. Wir finden ihren Post mehr als gelungen und wollen ihn euch nicht vorenthalten:

Tapas Abend” von Anna

Guten Morgen ihr Lieben,

ich liebe es ja, wenn die Familie an einem Tisch zusammen sitzt und gemütlich vor jeder Menge Auswahl an Essen den Abend ausklingen lässt. Das passiert bei uns nur relativ selten. Einfach, weil wir meistens keine Zeit haben, viel oder aufwendig zu kochen. Doch am letzten Wochenende habe ich mir die Zeit genommen und für uns alle spanische Tapas und eine Paella gemacht. Alles, sogar Brot und Dips waren selber gemacht. Ein Wunder! Die Mayo hat kaum Probleme bereitet und nach einer Änderung im Rezept hat sie sogar gut geschmeckt. Die Rezepte findet ihr wie neuerdings immer, auf den Rezeptkarten, die ihr speichern oder drucken könnt.

Der Tapas Gabentisch

Es gab wirklich jede Menge Auswahl. Gefüllte Pilze, Olivenölbrot, Garnelen mit Rosmarin und Zitrone, natürlich Oliven und Schafskäse, dazu ein frischer Salat und für Kind noch ein paar Potato Bravas. Also: Bratkartoffeln. Ich lobe mich nur ungerne, aber es war absolut gelungen und lecker. Dafür das es mein erstes Mal mit Paella, Olivenölbrot und eingelegtem irgendwas war. Und dank des Tapas Geschirrs aus dem Schöner Leben Shop, sieht es auch wunderschön aus.  Da habe ich erstmal länger gestörbert, als mir die Idee für diesen Abend kam. Ich find die kleinen Schälchen nämlich immer so schick und sie eignen sich besonders für kleine Snacks immer gut. Man findet also dafür immer wieder Verwendung. Zum Beispiel Chips und Dips für den Filmeabend. Und die kleinen roten “Pfännchen” wo die gefüllten Champignons drin sind. Man sind die niedlich!

Das Brot und die Dips

Bevor ich nun den ganzen Post über von dem tollen Geschirr schwärme (ja, es war schon ewig ein Traum, so etwas zu besitzen), gibt es nun erstmal die Rezepte zu Brot und Dips. Denn ohne frisches Brot und tolle Dips sind es keine Tapas. Für die Oliven und den Schafskäse habe ich übrigens einen super Tipp: Olivenöl und Kräuter reichen hier vollkommen aus, um alles einzulegen. Am besten ein paar Tage vorher vorbereiten und zu den Oliven noch etwas Knoblauch dazu tun!

(Die Rezepte für Aioli und Jogurt Dip, Olivenölbrot und Paella findet ihr hier!)

Paella für die ganze Familie

Irgendwie gehört Paella für mich zu einem guten spanischen Familienabend dazu. Es ist kein typisches Tapas Rezept, da Tapas ja eigentlich eher Snacks sind, aber ich wollte es unbedingt mal machen. Einfach, weil es so unglaublich lecker schmeckt und nach Spanien schreit. Hier stand ich dann eher vor dem Problem “Woher kriege ich Chorizo” als “Wie mache ich überhaupt eine Paella”. Paella ist wirklich super einfach zu machen. Solange man dise Chorizo findet, die es bei uns übrigens im Marktkauf gibt.

Das waren also drei der wunderbaren Rezepte, die ich mir für den Tapasabend überlegt habe. Lasst mich bitte wissen, ob ich euch den zweiten Teil, mit den Champignons und Garnelen auch noch abtippen soll. Dann mache ich das natürlich, aber ich denke, alle Rezepte sprengen einfach den Rahmen. Und nun würde ich gerne noch wissen: Wie verbringt ihr denn gerne eure Familienabende an den Wochenenden?