Home / Posts Tagged "Gastbeitrag"

Gastbeitrag von Bloggerin Marie

Wir kennen doch immer jemanden in unserem Bekanntenkreis, der oder die sich über Baby-Nachwuchs freuen kann, oder sind selbst gerade im Baby-Glück. Und genau aus diesem Grund gibt es passend dazu ein tolles DIY von unserer Gastautorin Marie aus Bamberg! Denn sie hat für Euch fabelhafte Inspirationen, die Ihr ganz einfach nachmachen oder Euren Freunden zu dieser freudigen Nachricht schenken könnt. Diesmal geht es um eine praktische Windeltasche und natürlich um passende Kleidung für die kältere Jahreszeit. Auf ihrem Blog, den sie mit ihrer ganzen Familie schreibt, findet Ihr außerdem auch noch leckere Rezepte und tolle Inspirationen für die ganze Familie.

„Nähen für den Baby-Nachwuchs“ von Marie

[…] Nach reiflicher Überlegung habe ich mich also für einen Zwei- und Einteiler entschieden. Auf der Suche nach dem passenden Stoff, für die Kleidung, bin ich im Schöner-Leben Onlineshop (Werbung) fündig geworden. Zusätzlich zu den Kleidersets habe ich auf Wunsch außerdem noch eine Windeltasche genäht. Nun aber zu den einzelnen Stücken welche entstanden sind.

[Detaillierte Beschreibungen und Anleitungen findet Ihr hier in ihrem Beitrag]

Windeltasche im maritimen Look

Schnitt: Windeltasche von Nähte von Käthe
Stoff: Baumwollstoff blau, Anchor-Party (by poppy), Marine (by poppy)

[…]

Schmales Shirt von Klimperklein

Schnitt: Schmales Shirt mit raffinierter Ausschnittlösung von Klimperklein aus dem Buch „Babyleicht!“
Stoff: Jersey Streifen Painted weiß rosa, Bündchenstoff fein rosa

[…]

Strampler ohne Bein von Klimperklein

Schnitt: Strampler ohne Fuß von Klimperklein aus dem Buch „Babyleicht!“
Stoff: French Terry uni hellbraun grau meliert (Sommersweat), Bündchenstoff fein rosa

[…]

Meinen Sommersweat*, Bündchen fein rosa* (Werbung), Jersey mit weiß rosa Streifen* (Werbung) und das Bügelvließ (für den Strampler und die Windeltasche) (Werbung) für die Kleidersets habe ich im Schöner-Leben Onlineshop (Werbung) mit einer Testbestellung bestellt. Der Onlineshop bietet eine große Auswahl von verschiedenen Gardinen, Lifestyle Wohntextilien, Mode, Geschenkideen und eben auch Stoffen und Nähzubehör. Dabei findet man, sollte man keine Ideen haben, auch allerhand Inspirationen zu den Themen Trendwelten, Stilwelten, Farbwelten und mehr. […]

Wir finden den Schöner-Leben Onlineshop gut strukturiert und finden das dieser wirklich eine riesige Auswahl bietet. Eine Bestellung im Shop ist schnell und einfach aufgegeben und er Versand erfolgt schnell. Sollte es Probleme mit der bestellten Ware geben, ist der Kundenservice gerne mit Hilfe für einen da. […]

Gastbeitrag von Bloggerin Carolin

Schon im letzten Post gab es passend zum Herbst wieder ein leckeres Rezept auf dem Blog. Weil es letztes Mal aber eine deftige Speise gab, stellen wir Euch diesmal ein leichtes Rezept aus der Italienischen Küche mit unserer Gastbloggerin Carolin vor! Wenn die 24-jährige Foodbloggerin von Cuisine Carolin gerade nicht studiert, probiert sie gerne neue Rezepte aus. Schließlich hat sie schon als kleines Mädchen ihre Liebe zum Kochen und Backen durch ihre Omas gefunden. Denn das Experimentieren in der Küche und das Anrichten der Speisen ist ihrer Meinung nach die beste Art der Entspannung! Doch wie man mit unseren Produkten den perfekten italienischen Abend vorbereitet? Genau das zeigt sie Euch mit leckeren Rezepten! Also  gerne nachmachen!

„Italienischer Abend | Bruschetta, Melone & Co” von Carolin

Um noch einmal die letzten Sonnenstrahlen einzufangen und den Sommer zumindest kulinarisch etwas zu verlängern, habe ich einen italienischen Abend veranstaltet. Mit fruchtiger Melone, würzigem Parmaschinken und aromatischen Tomaten im Bruschetta und Tomaten-Basilikumaufstrich fühlt man sich wie im Urlaub. Und natürlich verlangt das auch eine entsprechende Deko – wie das blau-weiße Geschirr im maritimen Stil* und ein hübsches Windlicht*.

[Die Zutaten und die Rezepte findet ihr hier.]

[…] Zu den Brötchen passen gut ein erfrischender Zitronen-Minzeisteegefüllte Basilikumtomaten und Melonenstücke mit Parmaschinken. Diese machen sich besonders gut in der süßen blau-weißen Schale* und der eleganten Schieferplatte*.

Gastbeitrag von Bloggerin Cynthia

Zur momentanen Jahreszeit sind leckere Rezepte einfach perfekt, um sich von den kalten Tagen abzulenken und sich im Haus zu beschäftigen. Denn was gibt es besseres als bei Regen und tristem Wetter im Warmen zu sitzen und sich mit Leckereien zu verwöhnen? Daher geht es auch bei unserem nächsten Gastbeitrag um ein leckeres Rezept! Cynthia schreibt seit 2014 auf ihrem Food-Blog Haferschleim & Hexenbein, denn das Kochen und Backen entspannt sie. Ihre köstlichen Rezepte sind meist einfach gehalten und mit Zutaten, die jeder zu Hause stehen hat! Deshalb hat sie für uns eine leckere Quiche gezaubert – wie man diese nachmacht, erfahrt Ihr hier.

„Ziegenkäsequiche“ von Cynthia

Eine Quiche […] wollte ich auch schon lange mal machen, doch ich hatte es immer noch nicht geschafft mir eine Quicheform zuzulegen. Klar, eine einfache Springform funktioniert auch, aber in einer Tarteform bzw. Quicheform sieht es doch so viel schöner aus. Dank Schöner Leben – Dein Lieblingsladen bin ich nun in Besitz einer wunderschönen hellblauen Quicheform, die dazu noch sehr robust ist und mir wahrscheinlich lange in der Küche helfen wird. Neben der Quicheform wanderten noch ein paar andere tolle Dekosachen in meinen Warenkorb. Alle Dekoelemente (bis auf das Besteck), die ihr in diesem Beitrag seht, stammen aus diesem Shop. Schaut mal vorbei.

[Die Zutaten und das entsprechende Rezept findet ihr hier.]

Besonders gut dazu schmeckt zum Beispiel ein Salat mit Nüssen und Himbeerdressing. Wie sieht es bei euch aus? Esst ihr auch so gerne Ziegenkäse oder Quiche? Vielleicht ja sogar beides? 🙂

Guten Appetit!

[…]

Ich habe folgende Artikel aus dem Shop Schöner Leben – Dein Liebelingsladen für diesen Beitrag verwendet […]: QuicheformTischdeckeSchneidbrett

Gastbeitrag von Bloggerin Anna

Heute ist ein etwas anderer Post auf dem Blog zu finden, denn diesmal ist die Autorin des Beitrags Anna von The Anna Diaries. Sie stellt euch auf ihrem Blog Rezepte vor, die man bei einem entspannten Tapas Abend kochen kann. Wir finden ihren Post mehr als gelungen und wollen ihn euch nicht vorenthalten:

Tapas Abend” von Anna

Guten Morgen ihr Lieben,

ich liebe es ja, wenn die Familie an einem Tisch zusammen sitzt und gemütlich vor jeder Menge Auswahl an Essen den Abend ausklingen lässt. Das passiert bei uns nur relativ selten. Einfach, weil wir meistens keine Zeit haben, viel oder aufwendig zu kochen. Doch am letzten Wochenende habe ich mir die Zeit genommen und für uns alle spanische Tapas und eine Paella gemacht. Alles, sogar Brot und Dips waren selber gemacht. Ein Wunder! Die Mayo hat kaum Probleme bereitet und nach einer Änderung im Rezept hat sie sogar gut geschmeckt. Die Rezepte findet ihr wie neuerdings immer, auf den Rezeptkarten, die ihr speichern oder drucken könnt.

Der Tapas Gabentisch

Es gab wirklich jede Menge Auswahl. Gefüllte Pilze, Olivenölbrot, Garnelen mit Rosmarin und Zitrone, natürlich Oliven und Schafskäse, dazu ein frischer Salat und für Kind noch ein paar Potato Bravas. Also: Bratkartoffeln. Ich lobe mich nur ungerne, aber es war absolut gelungen und lecker. Dafür das es mein erstes Mal mit Paella, Olivenölbrot und eingelegtem irgendwas war. Und dank des Tapas Geschirrs aus dem Schöner Leben Shop, sieht es auch wunderschön aus.  Da habe ich erstmal länger gestörbert, als mir die Idee für diesen Abend kam. Ich find die kleinen Schälchen nämlich immer so schick und sie eignen sich besonders für kleine Snacks immer gut. Man findet also dafür immer wieder Verwendung. Zum Beispiel Chips und Dips für den Filmeabend. Und die kleinen roten “Pfännchen” wo die gefüllten Champignons drin sind. Man sind die niedlich!

Das Brot und die Dips

Bevor ich nun den ganzen Post über von dem tollen Geschirr schwärme (ja, es war schon ewig ein Traum, so etwas zu besitzen), gibt es nun erstmal die Rezepte zu Brot und Dips. Denn ohne frisches Brot und tolle Dips sind es keine Tapas. Für die Oliven und den Schafskäse habe ich übrigens einen super Tipp: Olivenöl und Kräuter reichen hier vollkommen aus, um alles einzulegen. Am besten ein paar Tage vorher vorbereiten und zu den Oliven noch etwas Knoblauch dazu tun!

(Die Rezepte für Aioli und Jogurt Dip, Olivenölbrot und Paella findet ihr hier!)

Paella für die ganze Familie

Irgendwie gehört Paella für mich zu einem guten spanischen Familienabend dazu. Es ist kein typisches Tapas Rezept, da Tapas ja eigentlich eher Snacks sind, aber ich wollte es unbedingt mal machen. Einfach, weil es so unglaublich lecker schmeckt und nach Spanien schreit. Hier stand ich dann eher vor dem Problem “Woher kriege ich Chorizo” als “Wie mache ich überhaupt eine Paella”. Paella ist wirklich super einfach zu machen. Solange man dise Chorizo findet, die es bei uns übrigens im Marktkauf gibt.

Das waren also drei der wunderbaren Rezepte, die ich mir für den Tapasabend überlegt habe. Lasst mich bitte wissen, ob ich euch den zweiten Teil, mit den Champignons und Garnelen auch noch abtippen soll. Dann mache ich das natürlich, aber ich denke, alle Rezepte sprengen einfach den Rahmen. Und nun würde ich gerne noch wissen: Wie verbringt ihr denn gerne eure Familienabende an den Wochenenden?