Neu und super stylisch: Diese Dekostoffe vereinen gleich zwei Trends: Black & White sowie Retro!

Mit Dekostoffen kann man kaum etwas falsch machen. Durch eine etwas andere Kombination von Stoffmustern kann man so auch etwas ausgefallenes aber doch stillvolles kreiieren. Sie bieten somit für jeden Geschmack genau das Richtige. Wer es nicht total ausgeflippt und knallig mag ist hier total richtig! Schwarz und weiß werden hier im schicken Stil kombiniert und das mit ausgefallenen Mustern.

1.Deko – Wendestoff

27666-Dekostoff--Wendestoff--Meterware--Kreise--sch

Dies ist ein hochwertiger Dekostoff welchen du beidseitig verwenden kannst – perfekt geeignet für Tischdecken, Kissenbezüge, Überwürfe, Handtaschen, Bekleidung uvm.

Details:

  • Länge: bestimmst du im Eingabefeld „Menge/Stückzahl“ (1=ein lfm, 2=zwei lfm usw.)
  • Die Ware wird an einem Stück versendet.
  • Breite: ca. 1,40m
  • Material: 75% Polyester, 25% Baumwolle
  • Gewicht: 250g/lfm
  • Farbe: schwarz, weiß
  • waschbar bei 30°C (mehr Infos zu Pflege und Wäsche findest du hier )

 

 

  1. Deko – Baumwollstoff mit Zacken und Dreiecken

31791-Baumwollstoff-Stoff-Dekostoff-Zacken-Dreiecke

Der geometrische Dekostoff ist perfekt geeignet für Tischdecken, Kissenbezüge, Vorhänge, Handtaschen, Bekleidung uvm.

Details:

  • Breite: ca. 1,40m
  • Material: 80% Baumwolle, 20% Polyester
  • Gewicht: 210g/m²
  • Grundfarbe: schwarz, weiß
  • waschbar bei 30°C

 

 

 

 

Dieser tolle, knitterfreie Polyester Stretch ist vielseitig einsetzbar. Er wird vor allem im Bekleidungsbereich für z.B. Röcke, Hosen, Blusen, Kleider, Faschingsbekleidung verwendet. Durch seine unkomplizierte Art wird er aber auch im Kreativbereich (Kissen, Tischdecke, Hussen uvm.) und im Gardinenbereich verwendet. Besondere Einzelstücke entstehen durch die Kombination mit anderen Stoffen aus unserem umfangreichen Sortiment.

 

3. Dekostoff Geometrisches Muster cremeweiß schwarz

34676-Dekostoff-Geometrisches-Muster-weiss-schwarz-

Diesen tollen Dekostoff Baumwolle kannst du für Vorhänge, Kissen, Tischwäsche und andere kreative Projekte einsetzen.

Details:

  • Länge: bestimmst du im Eingabefeld „Menge/Stückzahl“ (1=ein lfm, 2= zwei lfm usw.)
  • Die Ware wird an einem Stück versendet.
  • Breite: ca. 1,38m
  • Farbe: schwarz, cremeweiß
  • Material: 70% Baumwolle, 20% Polyester
  • Gewicht: 220g/m²
  • 40 Grad waschbar (mehr Infos zu Pflege und Wäsche findest hier)

 

4.Dekostoff Geometrisches Muster schwarz weiß

37142-Dekostoff-Geometrisches-Muster-schwarz-weiss- (1)

Details:

  • Länge: bestimmst du im Eingabefeld „Menge/Stückzahl“ (Menge 1 = 1 Meter, Menge 1,5 = 1,5 Meter, Menge 2 = 2 Meter usw.)
  • Die Ware wird an einem Stück versendet.
  • Breite: ca. 1,38m
  • Farbe: weiß, schwarz
  • Seitenlänge geometrisches Muster ca. 7cm
  • Material: 70% Baumwolle, 30% Polyester
  • Gewicht: 220g/m²
  • 40 Grad waschbar (mehr Infos zu Pflege und Wäsche findest hier)

 

 

Kissen, Tischläufer, Dekoschals, Raffrollos: Die blickdichten Dekostoffe sorgen in deinem gesamten Zuhause für einen coolen Look!

Du kannst/ willst nicht selbst nähen? Kein Problem, unser hauseigenes Nähatelier ist für dich da! Hier findest du weitere Infos zu unserem Nähservice:

wunschmass-07

Ihr braucht ein süßes Kissen, aber es soll so individuell wie möglich sein? Kein Problem! Heute zeigt euch bei uns im Schöner Leben Journal die liebe Personal Bloggerin Hang wie ihr euer eigenes süße Kissen nähen könnt!  Und das ist noch nicht alles – auf Hangs Blog findet ihr noch viel DIYs, Beautytipps und interessante Storys aus dem Leben eines Blogger Mädchens!
Salut!
Das Einfachste, was man am Anfang beim Nähen Erlernen immer macht, sind Kissen. Aber wie ihr ein süßes, kitschiges „Cute Pillow“ selbst machen und individuell gestalten könnt, zeige ich euch in diesem Post – es geht super einfach und schnell!

Ihr benötigt für ein „Cute Pillow“:

 Und so macht ihr euer eigenes Kissen:

1. Zuerst schneidet ihr euren schlichten Stoff im Format des Füllkissens mit einer Nahtzugabe aus (meine Maße: 42cm x 42cm Stoff bei einem 40cm x 40cm Füllkissen) oder wenn ihr mit Füllmaterial arbeitet, wählt eine beliebigen, quadratische Größe. Auch den Zierstoff schneidet ihr in einem von euch gewählten Format aus. Achtet jedoch darauf, dass die Breite dem des anderen Stoffes gleicht, jedoch könnt ihr die Höhe nach Lust und Laune variieren (meine Maße: 42cm x 30cm).

16403807475_1380812c86_o
2. Schließlich befestigt ihr den Zier- auf den Einheitsstoff mit Stecknadeln, damit nichts beim Nähen verrutschen. Bei der Stelle, wo sich beide Stoffe treffen, klappt ihr die Kante um und steckt diese ebenfalls mit Nadeln ab, sodass keine Fransen mehr heraus schauen.
16216166478_70fe1111b1_o
3. Nun näht ihr im Geradstrich-Modus entlang des Zierstoffs, damit dieser auf dem Einheitsstoff befestigt wird. Achtet darauf, dass ihr die Naht anfangs und am Ende immer beim Geradstrich-Modus vernäht, also im Rückwärtsmodus nochmals einige Stiche darüber näht!
16402887942_2f4997951f_o
4. Dieser Schritt muss nicht dringend durchgeführt werden, doch wer sorgfältig arbeiten will, kann die Stoffe im Zickzack-Modus applizieren, damit keine Kanten abstehen. (Zwischenstand im nächsten Bild)
16216167248_ed674fd9eb_o
15783758033_d70b9fc743_o (1)
5. Daraufhin könnt ihr euren Kissen kreativ gestalten und nach eigenen Vorstellungen dekorieren. Ich entschied mich für die Spitze und nähte diese im Geradstrich-Modus auf den Stoff.
16402053141_a6c157cdc2_o
6. Nun dreht ihr beide Einheitsstoffe schön auf schön, sodass jeweils die Rückseite an der Außenseite zu sehen ist. Befestigt beides mit Stecknadeln und näht entlang der innersten Naht an den Kanten, sodass später kein Faden auf der Vorderseite zu sehen ist.
16402053851_59bf236cb3_o
7. Lasst unbedingt ein Loch zum Füllen beim Nähen aus und schließlich sieht die Kissenhülle umgedreht nun folgendermaßen aus. Ihr füllt nun diesen mit dem Füllkissen oder Füllmaterial aus.
15783759463_7d53baab51_o
8. Um das Loch zu schließen, steckt ihr nun die Enden des Stoffes umgeklappt mit Nadeln ab, sodass ihr entlang dieser Linie weiternähen könnt.
16403810955_fddf292879_o
9. Schließlich ist das Loch geschlossen und „Cute Pillow“ ist fertig!
16217579319_e403cbdd8e_o
Viel Spaß beim Nachbasteln 🙂 Ich würde mich über Bilder von euren Ergebnissen freuen!

Bequem sitzen  – selbst gemacht! Näh dir dein Polsterkissen doch einfach selbst und verschaffe dir auf deinen Sesseln, Stühlen und Kissen herrlichen Sitzkomfort.

Das können Nähanfängerinnen und Geübte gleichermaßen!

 

Was du für dein Polsterkissen benötigst :

Polsterkissen selbst nähen  –> 

 

Anleitung für das Polsterkissen:

Schritt 1: Rechnen, rechnen, rechnen

Die Kissen besitzen alle eine Ober- und Unterseite, logisch! Zusätzlich haben sie vier Seitenteile, die aus Stoffstreifen zusammengesetzt werden.

Für deinen individuellen Stoffbedarf musst du die Länge „C“, Breite „B“ und Höhe „A“ messen. Als Erstes schneidest du die Stoffstücke für das Ober- und Unterteil zu – addiere zu jeder gemessenen Naht dabei 1,5 cm dazu!

 

Fünf Stoffstreifen bilden dann die Seitenteile des Polsters, wobei die Rückenfront aus zwei Teilen besteht, zwischen die später der Reißverschluss genäht wird. Damit das Beziehen am Ende leichter wird, sind die Ecken der Rückenfront herumgezogen. Die Höhen der Seitenteile haben dieselben Maße wie diejenigen des Innenkissens – zuzüglich einer Nahtzugabe ringsum von 1,5cm. Für das Rückenteil mit dem Reißverschluss berechnest du an beiden Enden 6,5cm plus eine Nahtzugabe von 3cm jeweils auf den beiden Längsseiten. Nach diesen Maßen kannst du die entsprechenden Teile nun zuschneiden.

 

Schritt 2: Schneiden und nähen

Nun halbierst du den Stoff des Rückenteils längs und schneidest ihn auseinander. Die Rücke heftest du rechts auf rechts. Anschließend musst du mit der Nähmaschine an beiden Enden 3cm zusammensteppen und die Naht flach ausbügeln. Beachte: Der Reißverschluss, den du später einnähen willst, muss 6cm kürzer sein als der Streifen der Rückseite lang ist.

Jetzt den Reißverschluss zwischen die beiden Stoffstreifen der Rückseite einnähen.

Danach steckst du alle Seitenteile an den Enden rechts auf rechts zusammen und heftest sie fest.

 

Schritt 3: Feinheiten

Kontrolliere nun, ob das Seitenteil das Innenkissen komplett umschließt. Wenn es das nicht tut, musst du korrigieren und anpassen. Die Nähte dann feststeppen und ausbügeln. Wenn du möchtest, kannst du nun Paspeln um die obere und untere Hälfte des Polsterbezugs nähen (jeweils auf der rechten Seite!). Verbinde sie an der Rückseite des Kissens.

Stecke die Seitenteile dann rechts auf den Kanten des unteren Kissenteils fest, hefte sie fest und steppe die Naht sorgfältig ab. Übernähe dazu die Nahtzugaben an den Enden der Kanten! Spürst du zu viel Spannung unter deinen Händen, dann schneide die Nahtzugabe der Seitenteile an den Ecken ein.

Nun den Reißverschluss öffnen und die Seitenteile in gleicher Weise mit dem Kissenoberteil verbinden. Schneide die Nahtzugaben dabei an den Ecken ein und bügle die Nähte glatt! Im letzten Schritt wendest du den Kissenbezug durch den Reißverschluss, bügelst nochmals alle Nähte glatt und ziehst den Bezug über das Innenkissen!

 

Viel Spaß beim Probe sitzen!

 

Viele tolle Ideen, Stoffe und Zubehör findest du

  • im Schöner Leben Shop unter www.schoener-leben-shop.de

  • oder in unserem Outlet Shop in  96148 Baunach (Bahnhofstr. 10-12; Öffnungszeiten: Do. + Fr. 14.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-13.00 Uhr)

  • oder in unserem „Lieblingsstücke“ Laden in 96047 Bamberg (Kleberstraße 10; Öffnungszeiten: Mo. Bis Sa. 10 – 18 Uhr).

Vielen Dank an Lena für die tollen Bilder von ihrem selbstgenähten Taufkleid – ein traumhaftes Kleid, dass den besonderen Anlass unterstreicht und bestimmt auch schon bei der Anfertigung für Vorfreude gesorgt hat!

Das wunderschöne Kleid ist nach einem schlichten Schnitt genäht und bekommt durch den Spitzenstoff seinen festlichen Charakter. Als Basisstoff empfiehlt sich dezent glänzender Satin oder Seide. Einen tollen Farbklecks setzt das petrolfarbige Satinband!

Ein Tipp für alle Perfektionisten: Wer möchte, könnte die Farbe des Satinbandes auch als Thema für die Dekoration des Tauffestes aufgreifen. Vielleicht ist die Farbe auch in Abstimmung zum Outfit der Taufpatin/ des Taufpaten gewählt?

Übrigens – Mindestens genauso entzückend ist die kleine Matilda selbst, für die das Taufkleid genäht wurde:

Taufkleid2

Taufkleid3

Liane hat uns Bilder von ihren selbstdesignten und genähten Taschen geschickt. Vielen Dank!

Übrigens hat Liane uns einen tollen Tipp verraten: Die Verschlüsse von alten Taschen, die man nicht mehr mag können prima für eine neue Eigenkreation wiederverwendet werden! Und noch ein Tipp von Liane: Sie verarbeitet sehr gerne festen Filz, dadurch bekommen die Taschen von selbst eine feste Form und guten Stand!

TascheLiane2

TascheLiane3

TascheLiane4

 

Eva-Maria hat uns dieses Bild zu Ihrer selbst genähten Strand- und Badetasche geschickt!

Der Flamingo passt richtig gut zur Strandtasche – aber die Tasche ist fast zu schade nur für den Strand! Damit lässt es sich bestimmt auch prima shoppen – schließlich ist die Tasche herrlich geräumig!

Strandtasche

Ein besonderer Hingucker sind die geflochtenen Stoff-Henkel!

 

Sonja hat uns gleich mehrere ihrer tollen Taschenkreationen geschickt – Da wäre zunächst ein ganz besonderer Turnbeutel, den Marie bestimmt lieben wird!

Das Besondere: Der gelbe Stoff ist ein kuschliger Nicki, der pinkfarbige Boden aus Herzchen-Steppstoff. Schmetterling und Name sind gestickt. Die bunten Zugbänder sind noch zusätzliche Farbtupfer!

Diese Tasche ist aus Baumwollstoff:

Und hier ein ganz besonderes Highlight:

Eine tolle Tasche, bei der an liebevollen und witzigen Details nicht gespart wurde! Doch auch die Stoffauswahl machts: Eine super Kombination aus Jeans und knalligem Floralstoff! Ein super Accessoires, besonders für ein lässiges Jeans-Outfit!