Vielen Dank an Lena für die tollen Bilder von ihrem selbstgenähten Taufkleid – ein traumhaftes Kleid, dass den besonderen Anlass unterstreicht und bestimmt auch schon bei der Anfertigung für Vorfreude gesorgt hat!

Das wunderschöne Kleid ist nach einem schlichten Schnitt genäht und bekommt durch den Spitzenstoff seinen festlichen Charakter. Als Basisstoff empfiehlt sich dezent glänzender Satin oder Seide. Einen tollen Farbklecks setzt das petrolfarbige Satinband!

Ein Tipp für alle Perfektionisten: Wer möchte, könnte die Farbe des Satinbandes auch als Thema für die Dekoration des Tauffestes aufgreifen. Vielleicht ist die Farbe auch in Abstimmung zum Outfit der Taufpatin/ des Taufpaten gewählt?

Übrigens – Mindestens genauso entzückend ist die kleine Matilda selbst, für die das Taufkleid genäht wurde:

Taufkleid2

Taufkleid3

Liane hat uns Bilder von ihren selbstdesignten und genähten Taschen geschickt. Vielen Dank!

Übrigens hat Liane uns einen tollen Tipp verraten: Die Verschlüsse von alten Taschen, die man nicht mehr mag können prima für eine neue Eigenkreation wiederverwendet werden! Und noch ein Tipp von Liane: Sie verarbeitet sehr gerne festen Filz, dadurch bekommen die Taschen von selbst eine feste Form und guten Stand!

TascheLiane2

TascheLiane3

TascheLiane4

 

Eva-Maria hat uns dieses Bild zu Ihrer selbst genähten Strand- und Badetasche geschickt!

Der Flamingo passt richtig gut zur Strandtasche – aber die Tasche ist fast zu schade nur für den Strand! Damit lässt es sich bestimmt auch prima shoppen – schließlich ist die Tasche herrlich geräumig!

Strandtasche

Ein besonderer Hingucker sind die geflochtenen Stoff-Henkel!

 

Sonja hat uns gleich mehrere ihrer tollen Taschenkreationen geschickt – Da wäre zunächst ein ganz besonderer Turnbeutel, den Marie bestimmt lieben wird!

Das Besondere: Der gelbe Stoff ist ein kuschliger Nicki, der pinkfarbige Boden aus Herzchen-Steppstoff. Schmetterling und Name sind gestickt. Die bunten Zugbänder sind noch zusätzliche Farbtupfer!

Diese Tasche ist aus Baumwollstoff:

Und hier ein ganz besonderes Highlight:

Eine tolle Tasche, bei der an liebevollen und witzigen Details nicht gespart wurde! Doch auch die Stoffauswahl machts: Eine super Kombination aus Jeans und knalligem Floralstoff! Ein super Accessoires, besonders für ein lässiges Jeans-Outfit!

Diese originellen Besteck- Stiefelchen könnt ihr ruck-zuck für eure Tischdeko zu Weihnachten selber nähen. Das wird bestimmt ein toller Hingucker für eure weihnachtliche Festtagstafel! Ganz schnell und einfach sind die Stiefelchen aus Stoffen gemacht, die nicht fransen, denn dann müsst ihr nicht einmal nähen, sondern könnt die Stiefel einfach zusammenkleben! Geeignet ist  zum Beispiel Filz,Kunstleder oder Fleece. Für den Zickzack-Look an der weißen Stulpe könnt ihr dann einfach mit der Zackenschere den Stoffrand verzieren.

Aber auch das Nähen ist alles andere als aufwändig! Hier könnt ihr im Grunde jeden festen Stoff nehmen, der euch gefällt: Samt für besonders festlichen Look, groben Canvas oder Leinen für die rustikale Variante oder einfach ganz normalen Baumwollstoff! Natürlich sind auch bei den Farben und Mustern eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wer es verspieltermag, wählt vielleicht gemusterten Stoff, z.b. Weihnachtsstoff. Edel wirken Stoffe in gold, kupfer oder silber. Am besten orientiert ihr euch an eurer sonstigen Deko sowie Tischwäsche und Servietten.

 

Zuerst – und das ist die einzige Herausforderung – müsst ihr euch eine Vorlage malen:
Dazu einfach einen Stiefel auf ein Stück Pappe, Karton , etc. in einer Größe aufmalen, die passend für euer Besteck ist. Am einfachsten geht das, wenn ihr das Besteck auflegt und drumherum zeichnet – so passt die Größe bestimmt! Nur bitte die Naht-/ bzw. Klebezugabe nicht vergessen!
Auch der weiße Stiefelrand braucht eine Schablone. Nähprofis könnten für den Stiefelrand übrigens auch gerne einen Fellstoff verwenden – der ist zwar aufwändiger zur nähen, allerdings macht der auch richtig was her! Wenn ihr Stiefel und Stiefelrand in der gewünschten Menge aus den Stoffen geschnitten habt (pro fertiger Stiefel je 2Stk), dann müsst ihr nur noch alles verkleben oder vernähen.

 

Nähen der weihnachtlichen Tischdeko:

Die roten Stiefelteile zuerst mit den weißen Stulpen zusammen nähen (Achtung! Bitte daran denken, dass je zwei Stiefelteile seitenverkehrt sein müssen!). Auch wichtig: Roter Stoff linke Seite muss mit weißem Stoff rechte Seite vernäht werden (dieser wird ja umgeklappt) Dann die beiden Stiefel links auf links vernähen und umdrehen. Schon ist der Besteck-Stiefel fertig!

Und hier haben wir von Prestigious ! Viele tolle Stoffe von PT Prestigious Textiles findet ihr bei uns im Shop unter dem Link Prestigious Textiles!

Wir Wünschen viel Spaß beim Nähen!

Vielen Dank an Katharina, die aus unseren Stoffen dieses tolle Mädchenkleid mit vielen liebevollen Details genäht hat:

Kaum zu glauben, aber dies ist Katharinas erstes selbstgenähtes Mädchenkleid! Ihr Rat für alle, die sich noch nicht recht an schwierigere Projekte trauen: Einfach mal versuchen und drauf losnähen, schließlich macht erst die Übung den Meister!

Mächenkleid4

Mädchenkleid2

Mädchenkleid3

 

Wer das Kleid nachnähen möchte, findet hier Katharinas Blogbeitrag dazu:

FleixMaxx

Die Stoffe findet Ihr hier: https://www.meine-stoffe.de/

Hier noch ein Verarbeitungs-Tipp von Katharina:

Nicht nur bei diesem Projekt, sondern das “ A und O“ bei allen „flutschigen“ Stoffen: Stecken, stecken, stecken, damit der Stoff einigermaßen an der Stelle bleibt wo er hin soll!

Für alle Fortgeschrittenen empfiehlt Katharina außerdem die Zeitung Ottobre, da hier im Gegensatz zu Ebooks viele Schnittmuster für relativ wenig Geld zu bekommen seien.

Vielen Dank an Jenny, die  dieses herzallerliebste Sommerkleidchen gezaubert hat!

Genäht hat Jenny das Sommerkleid für Ihre Tochter Maya, die bestimmt begeistert war! Verwendet wurde bequemer Jerseystoff, die Abschlüsse sind aus pinkfarbigem Bündchenstoff. Wer das Kleid nachnähen möchte: Der Schnitt „Empire“ ist von Lolletroll!

 

Wer sich selbst schon mit Patchworkarbeiten beschäftigt hat, weiß wie viel Arbeit in solch einem Projekt steckt! Aber die Anstrenung hat sich gelohnt: Auf der gefütterten Decke kann der kleine Benjamin prima spielen. Und wenn er größer wird, wird die Decke ihn noch lange begleiten und zu einem besonderen Lieblings- und Erinnerungsstück werden.

Auch Lust, auf Patchwork? Bei uns findest du nicht nur schöne Baumwollstoffe, sondern auch alle Zutaten wie zum Beispiel Volumenvlies für das Innenleben!